Casa Bula, Mergoscia

Bauherrschaft

Privat

2013

Die Antithese zum Haus am Hang: eine Grube, oder besser: das Haus in der befestigten Grube, eher eine Befestigung des steilen Rebhangs, eine Art Primärarchitektur oder Architekturarchäologie. Der Zugang: eine Öffnung in der bruchsteinernen Stützmauer des Weinbergs, ein Treppenaufgang auf die offene Terrasse – reiner Aussenraum mit Blick ins Tal von Mergoscia. Erst im Hintergrund, im Rücken der Terrasse, die Innenräume eines Hauses, in den Berg eingelassen, mehr Höhlung als Bauwerk, denn es fehlt dem Baukörper an Fassaden: Reine Innenräume, monolithisch gegossen aus brettergeschaltem, grauem Sichtbeton.